Xbox Series X: Lohnt sich die Next-Gen-Konsole wirklich?

Bei der Betrachtung der brandneuen Xbox Series X kommt natürlich die Frage auf – lohnt sich das? Die Antwort ist nicht so einfach, da viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. In diesem Artikel werfen wir einen genauen Blick auf die neue Konsole von Microsoft und analysieren die Vor- und Nachteile.

Die Leistung der Xbox Series X

Die Xbox Series X ist die leistungsstärkste Konsole, die Microsoft je produziert hat, mit 12 Teraflops an Radeon RDNA 2 Grafikleistung, Zen 2 CPU-Cores, 16 Gigabyte RAM und einer 1-Terabyte-Custom-NVMe-SSD. Damit kann die Konsole 4K-Gaming mit bis zu 120 Frames pro Sekunde und sogar 8K-Gaming ermöglichen. In Hinsicht auf die Leistung merkt man, dass hier keine Kosten gescheut wurden und dass auf eine zukunftssichere Technologie Wert gelegt wurde.

Spieleerfahrung und Kompatibilität

Natürlich ist Leistung nur ein Aspekt einer Konsole – es geht vor allem um das Spielerlebnis. Die Xbox Series X liefert in Begriff der Kompatibilität. Dank der Abwärtskompatibilität können Spiele aller vier Xbox Generationen gespielt werden und das sogar mit verbesserten Ladezeiten und Grafiken.

Eine weitere nennenswerte Eigenschaft ist die Einführung der „Smart Delivery“. Dabei wird, wenn man ein Spiel kauft, immer die „beste“ Version für die Konsole, auf der man spielt, bereitgestellt. Das bedeutet, dass man ein Spiel einmal kauft und es dann auf allen zukünftigen Xbox-Konsolen mit den besten möglichen Einstellungen spielen kann. Diese Funktion wird vor allem zum Vorteil, wenn man plant, in naher Zukunft ein Upgrade auf das neuste Modell zu machen.

Design und Funktionalität

Neben Leistung und Spieleerfahrung spielt auch das Design und die Funktionalität eine Rolle. Die Xbox Series X hat ein schlankes, kubisches Design, das eher an einen PC erinnert. Des Weiteren ist sie dank ihrer 16,8 cm Länge und 15,1 cm Breite relativ kompakt und nimmt wenig Platz ein.

In Sachen Funktionalität bietet die Xbox Series X Neuerungen wie den ‚Quick Resume‘-Modus, der es ermöglicht, mehrere Spiele gleichzeitig zu pausieren und dann genau dort weiterzumachen, wo man aufgehört hat, ohne Ladezeiten.

Kosten

Die Xbox Series X ist mit einem Preis von 499 Euro nicht gerade billig. Aber wenn man die gebotene Leistung, die Abwärtskompatibilität, die zukunftssichere Technologie und die generelle Gaming-Erfahrung betrachtet, kann man sagen, dass sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Zusammengefasst – lohnt sich die Xbox Series X?

  • Leistungsstarke Hardware
  • Abwärtskompatibilität und Smart Delivery
  • Zukunftssichere Technologie
  • Einzigartige Funktionen wie Quick Resume

Mit diesen positiven Aspekten überzeugt die Xbox Series X. Die negativen Aspekte beinhalten im Wesentlichen den hohen Preis und die Tatsache, dass die Konsole momentan noch rar und schwer erhältlich ist.

Also – lohnt die Xbox Series X sich? Für Gaming-Enthusiasten, die das Beste aus ihrer Spieleerfahrung herausholen möchten, definitiv. Für Gelegenheitsspieler, die nur ab und zu ein Spiel spielen, könnte sie möglicherweise ein bisschen zu hoch gegriffen sein und eine Xbox Series S könnte ausreichen.

Am Ende entscheidet der persönliche Geschmack und die eigenen Anforderungen, ob sich der Kauf der Xbox Series X für den Einzelnen lohnt.