Dyson Airwrap: Lohnt sich das? Unser umfassender Test enthüllt die Wahrheit!

Eine der brennendsten Fragen rund um Haarstyling-Tools ist derzeit „lohnt sich der Dyson Airwrap?“ Dieses High-Tech-Gerät hat großen Rummel erzeugt, vor allem aufgrund seines stolzen Preises. In unserem Test haben wir uns das Gerät genauer angesehen und möchten in diesem Bericht unsere Ergebnisse teilen.

Was ist der Dyson Airwrap eigentlich?

Für alle Unwissenden, der Dyson Airwrap ist ein Styling-Tool, das sowohl föhnt als auch stylt. Es kommt mit zahlreichen Aufsätzen, darunter ein Trockner, Bürsten für glattes und voluminöses Haar, und Lockenaufsätze. Das innovative an diesem Gerät ist seine ‚Coanda‘-Luftstrom-Technologie, die das Haar anzieht und um den Aufsatz wickelt, um Locken, Wellen oder ein glattes Finish zu erzeugen.

Qualität und Handhabung des Gerätes

Auf den ersten Blick fällt auf, dass der Airwrap qualitativ hochwertig verarbeitet ist. Jeder Aufsatz sitzt fest und sicher, und das Gerät selbst fühlt sich robust und langlebig an. Die Handhabung des Gerätes will jedoch gelernt sein, gerade das Stylen der Haare mit der Coanda-Technologie braucht vermutlich einige Übung.

Erfahrung mit dem Airwrap

Die ersten Versuche, Locken zu formen, führten bei uns zu eher durchwachsenen Ergebnissen. Nach einigen Anwendungen verbesserte sich das Ergebnis jedoch deutlich, und das Stylen ging auch schneller. Das Gerät trocknet das Haar beim Styling, was sowohl zeitsparend ist, als auch den Haaren weniger Hitze aussetzt.

Die Locken, die der Airwrap erzeugt, sind definitiv anders als die Locken, die man mit einem Glätteisen bekommt. Sie sind eher wellig und sehen sehr natürlich aus. Wer jedoch nach stark definierten Locken sucht, wird mit dem Airwrap womöglich nicht zufrieden sein.

Der Preis

Ein großes Streitthema beim Dyson Airwrap ist zweifellos der Preis. Mit um die 500 Euro ist das Gerät deutlich teurer als andere Styling-Tools auf dem Markt. Doch lohnt sich diese Investition?

Was man für den Preis bekommt

Im Vergleich zu einem einfachen Föhn oder Glätteisen bekommt man beim Airwrap ein ziemliches Paket. Das Gerät kommt mit einer Aufbewahrungsbox und sechs verschiedenen Aufsätzen. Zudem verspricht Dyson, dass das Gerät mit seiner Technologie das Haar schont, was gerade bei häufigem Styling ein wichtiger Aspekt ist.

Lohnt sich der Dyson Airwrap?

Auf diese Frage gibt es, wie so oft, keine klare Antwort. Wer häufig seine Haare stylt und verschiedene Looks liebt, kann von dem Airwrap durchaus profitieren. Auch wenn man die Zeitersparnis durch das gleichzeitige Trocknen und Stylen schätzt, kann der hohe Preis gerechtfertigt sein.

Vergleicht man den Preis mit der Nutzungsdauer und der Qualität des Gerätes, so erscheint der Airwrap nicht mehr ganz so teuer. Bedenkt man zudem noch die potentielle Schonung des Haares vor zu viel Hitze, kann man den Preis als Investition in die Gesundheit der Haare sehen.

Doch für jemanden, der nur selten sein Haar stylt, mag der Preis übertrieben erscheinen. Dadurch, dass man für das optimale Ergebnis Zeit und Übung investieren muss, wird jemand, der nur gelegentlich ein Styling-Tool benutzt, möglicherweise nicht das Beste aus dem Airwrap herausholen.

Zu bedenken ist auch, dass der Airwrap nicht das Allheilmittel für jedes Haarproblem ist. Wer spezifische Anforderungen hat, wie zum Beispiel sehr definierte Locken, oder extrem glattes Haar, wird mit dem Airwrap eventuell nicht zufrieden sein.

Fazit unserer Bewertung

Letztlich ist die Frage „lohnt sich der Dyson Airwrap“ subjektiv und hängt von den individuellen Bedürfnissen, dem Haartyp und dem Haarstyling-Verhalten ab.

Wer bereit ist, in ein qualitativ hochwertiges Styling-Tool zu investieren, das die Haare schont, viele Styling-Optionen bietet und dabei noch Zeit spart, für den kann sich der Dyson Airwrap definitiv lohnen. Wer jedoch nur gelegentlich stylt oder sehr spezifische Anforderungen an sein Styling hat, der wird mit anderen, preiswerteren Optionen wahrscheinlich zufriedener sein.

Daher empfehlen wir, seine persönlichen Bedürfnisse und Gewohnheiten zu reflektieren bevor man die Entscheidung trifft, ob sich der Dyson Airwrap für einen selbst lohnt.