Knossos besuchen: Warum es sich immer lohnt!

Die antike Stadt Knossos ist ein bedeutendes archäologisches Denkmal auf Kreta, das Tausende von Touristen aus der ganzen Welt anzieht und eine der Hauptattraktionen der Insel ist. Doch die Frage stellt sich oft, ob sich ein Besuch in Knossos lohnt.

Was ist Knossos?

Knossos ist das größte Bronzezeitliche archäologische Areal auf Kreta und wurde als Hauptstadt der minoischen Kultur verehrt. Die beeindruckenden Ruinen der Palastanlage zeugen von der einstigen Größe und Pracht der minoischen Zivilisation. Die Entdeckung von Knossos am Anfang des 20. Jahrhunderts durch den britischen Archäologen Sir Arthur Evans trug maßgeblich zur Eröffnung der Vor- und Frühgeschichte der Ägäischen Welt bei.

Die Attraktionen von Knossos

  • Der Palast von Knossos: Er ist das Herzstück der Anlage und bietet eine Vielzahl von Räumen und Hallen mit faszinierenden Fresken und Reliefs, die das Leben in der Bronzezeit lebendig machen.
  • Die Fresken: Die minoischen Fresken sind farbenfroh und zeigen Motive aus dem Alltagsleben sowie religiöse Riten.
  • Das Archäologische Museum in Heraklion: In Kombination mit dem Besuch von Knossos, ist der Besuch dieses Museums unerlässlich. Hier kann man eine beeindruckende Sammlung von Artefakten und Kunstwerken aus Knossos und anderen minoischen Stätten auf Kreta bewundern.

Lohnt sich der Besuch von Knossos?

Der Besuch von Knossos kann ein tiefgehendes und bereicherndes Erlebnis bieten, besonders wenn man ein Fan der Antike ist und Interesse an Archäologie und Geschichte hat. Die Pracht des Palastes, die lebendigen Fresken und die Einblicke in eine faszinierende und hoch entwickelte antike Kultur sind definitiv Reisen wert.

Jedoch gibt es auch einige Nachteile. Einer davon ist, dass die Ruinen von Knossos, insbesondere der Palast, zum Teil rekonstruiert wurden, und zwar auf eine Weise, die von manchen als nicht authentisch angesehen wird. Sir Arthur Evans, der Entdecker von Knossos, ließ Teile des Palastes nach seinen eigenen Vorstellungen wieder aufbauen, was zu umstrittenen Interpretationen und Darstellungen führte.

Ein weiterer Nachteil ist das hohe Besucheraufkommen. Besonders in der Hochsaison kann es in Knossos sehr überfüllt sein.

Fazit: Lohnt sich Knossos?

Ob ein Besuch in Knossos lohnt oder nicht, hängt letztlich von den individuellen Interessen und Erwartungen des Reisenden ab. Für Geschichts- und Archäologieliebhaber, die sich für die Frühphasen der ägäischen und europäischen Zivilisation interessieren, ist es definitiv einen Besuch wert. Trotz der Kontroversen um die Rekonstruktion ist es unbestritten ein faszinierendes Fenster in eine lange vergangene Welt.

Wenn Sie jedoch weniger an Historie und Ruinen interessiert sind und sich mehr für die natürlichen Schönheiten der Insel und ihr lebendiges gegenwärtiges Leben interessieren, könnten andere Orte auf Kreta von größerem Interesse sein.

Insgesamt gesehen, ist Knossos eine beeindruckende Stätte mit einer faszinierenden Geschichte und eingebettet in eine wunderschöne Landschaft. Es ist wahr, dass es seine Tücken hat, aber unter dem Strich ist es ein Ort, der es wert ist, entdeckt zu werden.