Steuererklärung: Ab wann lohnt sich das? Finden Sie es heraus!

Die Frage „Ab wann lohnt sich die Steuererklärung?“ ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Besteht Unsicherheit darüber, ob es wirklich nötig oder sinnvoll ist, eine Steuererklärung einzureichen? In diesem Artikel werden wir diese Frage Klären und alle relevanten Faktoren zusammenfassen.

Was ist eine Steuererklärung?

Eine Steuererklärung ist ein Dokument, das an das Finanzamt gesendet wird und in dem alle Einkünfte des letzten Jahres gemeldet werden. Dazu können zählen: Einkommen, Kapitalerträge, Mieten und Pachten, sowie bestimmte Ausgaben, welche steuerlich geltend gemacht werden können.

Wann muss man eine Steuererklärung einreichen?

Grundsätzlich besteht eine Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung für Arbeitnehmer, wenn sie mehr als einen Arbeitgeber haben, bestimmte Freibeträge eingetragen wurden, Einkünfte aus selbstständiger Arbeit oder Rente erzielt wurden oder Lohnersatzleistungen – wie das Arbeitslosengeld – bezogen wurden.

Die finanzielle Seite der Steuererklärung

Die Frage „Ab wann lohnt sich eine Steuererklärung finanziell?“ ist nicht pauschal zu beantworten. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle. Im Durchschnitt erhalten Steuerpflichtige eine Erstattung von rund 900 Euro. Dies hängt jedoch sehr stark von den individuellen Umständen ab.

Potentielle Steuerrückzahlungen

Wer im Jahr hohe Werbungskosten hatte, zum Beispiel für Fortbildungen, Fahrtkosten oder Arbeitsmittel, kann diese in der Steuererklärung geltend machen. Das Gleiche gilt für Sonderausgaben wie etwa Spenden, Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung oder Unterhaltszahlungen. Außergewöhnliche Belastungen, beispielsweise für Krankheits- oder Behinderungskosten, können ebenfalls steuermindernd wirken.

  • Werbungskosten
  • Sonderausgaben
  • Außergewöhnliche Belastungen

Kosten einer Steuererklärung

Die Kosten für eine Steuererklärung können variieren. Wer seine Steuererklärung selbst erstellt, hat zunächst keine direkten Kosten, investiert jedoch Zeit. Eine professionelle Steuerberatung kostet hingegen Geld, dafür wird aber die Arbeit abgenommen und das Ausfüllen der Formulare und das Heraussuchen der nötigen Belege dauert in der Regel weniger lange.

Ab wann lohnt sich die Steuererklärung – Fazit

Die Frage „Ab wann lohnt sich die Steuererklärung?“ ist individuell zu beantworten. Generell kann gesagt werden, dass es sich immer lohnt, die Steuererklärung einzuwerfen, wenn man hohe Ausgaben hatte, die steuerlich relevant sind. Wer jedoch nur geringe oder gar keine Ausgaben hatte, sollte sich genauer überlegen, ob der Aufwand gerechtfertigt ist. Es hat jedoch nie einen Nachteil, eine Steuererklärung einzureichen – selbst wenn keine Steuererstattung erwartet wird, kann sie zur Sicherheit dienen. Außerdem kann sie unter Umständen sogar dazu führen, dass man weniger Steuern zahlen muss.