Lohnt sich Super Plus wirklich? Die Vor- und Nachteile im Überblick!

Was ist Super Plus und worin unterscheidet es sich von anderen Kraftstoffen?

Bevor wir die Frage lohnt sich Super Plus oder nicht beantworten, ist es wichtig zu verstehen, worum es sich bei Super Plus handelt. Super Plus ist eine Art von Benzin, die hauptsächlich in Deutschland und Europa angeboten wird. Es hat eine höhere Oktanzahl (meist 98 oder 100) und unterscheidet sich dadurch von herkömmlichen Kraftstoffen wie Eurosuper (95 Oktan) oder Normalbenzin, das inzwischen fast vollständig vom Markt verschwunden ist.

Die Oktanzahl ist ein Maß für die Klopffestigkeit des Kraftstoffs, also für die Fähigkeit eines Benzin-Luft-Gemisches, dem Entstehen von unkontrollierten Verbrennungen im Motor widerstehen. So sorgt eine höhere Oktanzahl für eine höhere Klopffestigkeit, was insbesondere bei Hochleistungsmotoren und aufgeladenen Motoren von Vorteil sein kann.

Einsparpotenzial durch geringeren Verbrauch?

Ein häufiger Irrglaube ist, dass Super Plus automatisch zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch führt. Während prinzipiell eine höhere Oktanzahl zu einer besseren Verbrennung und somit auch zu einem geringfügig höheren Wirkungsgrad des Motors führen kann, sind diese Unterschiede im Alltagsbetrieb meist nicht spürbar.

Der Grund dafür liegt in der adaptiven Fähigkeit vieler moderner Motoren, die ihre Kennfelder und Zündzeitpunkte automatisch an den verwendeten Kraftstoff anpassen. Dadurch kann der Motor zwar die höhere Klopffestigkeit des Super-Plus-Kraftstoffs nutzen, der Verbrauchsvorteil bleibt jedoch in vielen Fällen aus.

Leistungsvorteile durch Super Plus

Ein Vorteil von Super Plus, der in manchen Fällen tatsächlich eine Rolle spielen kann, sind mögliche Leistungssteigerungen. Insbesondere bei Fahrzeugen mit Hochleistungsmotoren oder Turboaufladung kann sich die Verwendung von Super Plus lohnen, da hier die höhere Klopffestigkeit des Kraftstoffs eine höhere Leistung ermöglichen kann.

Fahrzeughersteller geben in der Regel an, ob und wie stark der mögliche Leistungszuwachs durch die Nutzung von Super Plus ausfallen kann. In vielen Fällen sind die Unterschiede jedoch gering und für den durchschnittlichen Fahrer kaum spürbar. Zudem hängt die tatsächliche Leistungsentfaltung auch von weiteren Faktoren wie dem Fahrbetrieb und der Umgebungstemperatur ab.

Mögliche Vorteile für die Umwelt

Ein Aspekt, der bei der Frage, ob sich Super Plus lohnt, ebenfalls betrachtet werden muss, sind mögliche Umweltaspekte. So enthält Super Plus in der Regel einen höheren Anteil an biogenen Komponenten wie Ethanol, was hinsichtlich der CO2-Bilanz Vorteile bringen kann.

Eine weitere Besonderheit von Super Plus ist seine geringere Schwefelkonzentration. Zwar sind moderne Kraftstoffe generell recht schwefelarm, doch durch eine nochmals reduzierte Schwefelmenge können Verbrennungsprodukte mit einer geringeren Schadstoffbelastung erreicht werden. Diese Unterschiede sind jedoch gering und im Vergleich zu anderen Emissionsquellen eher zweitrangig.

Preisliche Unterschiede zwischen Super Plus und Super

Ein großer Faktor, der bei der Frage, ob sich Super Plus lohnt, eine Rolle spielt, ist natürlich der Preis. In der Regel liegt der Preis von Super Plus an den Tankstellen etwa 3-8 Cent pro Liter höher als der von Super. Das mag auf den ersten Blick nicht viel erscheinen, doch bei regelmäßigem Tanken und hoher Kilometerleistung kann dieser Unterschied über das Jahr betrachtet durchaus ins Gewicht fallen.

Es ist daher wichtig, genau abzuwägen, ob die möglichen, jedoch meist geringen Vorteile von Super Plus den höheren Preis rechtfertigen. Grundsätzlich gilt: Wenn das Fahrzeug vom Hersteller ausdrücklich für die Verwendung von Super Plus ausgelegt ist und damit auch spürbare Leistungsvorteile bietet, kann sich der Einsatz durchaus lohnen. In vielen anderen Fällen dürfte der Verbrauchsvorteil jedoch kaum ins Gewicht fallen.

Fazit: Lohnt sich Super Plus?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich Super Plus für den durchschnittlichen Autofahrer in den meisten Fällen nicht zwangsläufig lohnt. Die Vorteile in puncto Verbrauch und Leistung sind meist marginal, während der Umweltaspekt zwar einen Unterschied macht, jedoch im Gesamtkontext eher gering ausfällt.

Für Fahrzeuge, die vom Hersteller explizit für Super Plus ausgelegt sind oder bei denen sich durch den Einsatz von Super Plus eine deutlich höhere Leistung erzielen lässt, kann sich Super Plus jedoch lohnen. In allen anderen Fällen dürfte der geringfügig höhere Preis nicht gerechtfertigt sein.

Um den bestmöglichen Kraftstoff für das eigene Fahrzeug zu finden, empfiehlt es sich, die Angaben des Herstellers im Handbuch zu beachten. Dort finden sich in der Regel auch Informationen zur möglichen Verwendung und den erzielbaren Vorteilen durch den Einsatz von Super Plus.