ADAC: Lohnt sich das? Alles was Sie wissen müssen!

Der ADAC, oder Allgemeiner Deutscher Automobil-Club, ist eine Institution in Deutschland mit über 20 Millionen Mitgliedern. Aber stellt sich die Frage:

Lohnt sich die ADAC-Mitgliedschaft tatsächlich?

Verschiedene Mitgliedschaftsarten

Es gibt drei verschiedene Arten von Mitgliedschaften, die der ADAC anbietet: die Basis-Mitgliedschaft, die Plus-Mitgliedschaft und die Premium-Mitgliedschaft.

  • Die Basis-Mitgliedschaft bietet Pannenhilfe in Deutschland. Sie enthält auch andere Vorteile wie juristische Beratung und Zugang zu ADAC-Veranstaltungen.
  • Die Plus-Mitgliedschaft bietet zusätzlich zur Basis-Mitgliedschaft einen weltweiten Schutz bei Pannen und Unfällen und einen Kranken-Rücktransport aus dem Ausland.
  • Die Premium-Mitgliedschaft bietet alles, was die Plus-Mitgliedschaft bietet, und zusätzlich noch speziellere Leistungen wie einen Kostenersatz für einen Mietwagen bei Fahrzeugausfall und einen Heimflug aus dem Ausland.

Es kommt auf Ihren Bedarf an

Ob sich eine ADAC-Mitgliedschaft für Sie lohnt, hängt stark von Ihrem persönlichen Bedarf ab. Fahren Sie viel und häufig mit dem Auto und möchten auf Nummer sicher gehen, dass Ihnen schnell und unkompliziert geholfen wird, falls Ihr Auto eine Panne hat, dann kann sich eine Mitgliedschaft in jedem Fall lohnen.

Falls Sie hingegen nur sehr selten Auto fahren und Ihr Auto sowieso sehr zuverlässig ist, müssen Sie abwägen, ob Sie die Mitgliedschaft wirklich benötigen. Jedoch kann man sagen, dass es auf jeden Fall ein beruhigendes Gefühl ist, zu wissen, dass der ADAC im Hintergrund ist, falls man ihn doch einmal braucht.

Kosten-Leistungs-Verhältnis im Blick behalten

Doch lohnt sich eine Mitgliedschaft beim ADAC auch in finanzieller Hinsicht? Hier sollte man das Kosten-Leistungs-Verhältnis genau prüfen. Eine einfache Mitgliedschaft kostet etwa 50 Euro jährlich, für eine Plus-Mitgliedschaft zahlt man ca. 85 Euro im Jahr und die Premium-Mitgliedschaft kostet rund 140 Euro jährlich.

Einen Abschleppdienst ohne Mitgliedschaft zu bezahlen, kann allerdings auch schnell sehr teuer werden. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass man mit einer Plus-Mitgliedschaft oder Premium-Mitgliedschaft auch im Ausland umfassend abgesichert ist.

Auch für junge Fahrer interessant

Auch für Fahranfänger, Studenten und junge Leute kann sich eine Mitgliedschaft beim ADAC lohnen. Denn der ADAC bietet eine vergünstigte Mitgliedschaft für junge Leute unter 23 Jahren an. Damit können diese von den Leistungen des ADAC profitieren, ohne den vollen Preis zahlen zu müssen.

Fazit: Lohnt sich der ADAC?

Die Antwort auf die Frage „Lohnt sich ADAC?“ ist also: Es kommt darauf an. Wenn Sie viel unterwegs sind und Wert auf Sicherheit und schnelle Pannenhilfe legen, stellt die ADAC-Mitgliedschaft eine sinnvolle Investition dar. Das gilt insbesondere bei häufiger Autofahrt im In- und Ausland.

Für Wenigfahrer oder wenn Sie über eine sehr zuverlässige Pannenhilfe Ihres Autobauers verfügen, könnte die Mitgliedschaft unter Umständen weniger relevant sein.

Es ist daher wichtig, sein persönliches Fahrverhalten und seine eigenen Bedürfnisse genau zu analysieren und dann zu entscheiden, ob eine ADAC-Mitgliedschaft für Sie die richtige Entscheidung ist.

Früher oder später kann jeder Autofahrer Hilfe am Straßenrand benötigen – und hier zeigt sich der wahre Wert einer ADAC-Mitgliedschaft. In solchen Situationen wird man den jährlichen Mitgliedsbeitrag sicherlich als gut angelegtes Geld betrachten.