Diesel 2015: Ab wann lohnte sich das? Ein Rückblick auf die Entwicklung!

Mit der stetigen Volatilität der Kraftstoffpreise in den letzten Jahren ist es berechtigt, zu fragen: Ab wann lohnt sich ein Diesel 2015?

Verbrauch und Kosten im Vergleich

Dieselautos werden oft für ihre Effizient im Kraftstoffverbrauch gelobt. Es ist tatsächlich so, dass diese Autos tendenziell weniger Kraftstoff verbrauchen als ihre Benzin-Pendants. Allerdings sind die Anschaffungskosten eines Dieselautos meist höher als die eines äquivalenten Benzinautos. Auch sind die Kraftstoffkosten für Diesel tendenziell höher. In der Regel gilt: Je mehr man fährt, desto schneller können sich die höheren Anschaffungs- und Betriebskosten eines Dieselautos durch den geringeren Kraftstoffverbrauch amortisieren.

Was bedeutet das für den Einzelnen?

Die Frage, ob sich ein Dieselauto lohnt, hängt stark von den individuellen Fahrbedingungen und -präferenzen ab. Fährt man eher kurze Strecken, wird der geringere Kraftstoffverbrauch eines Diesels kaum einen Unterschied machen. Bei langen Autobahnfahrten hingegen kann der Diesel seine Vorteile ausspielen. Ebenso kann der Diesel bei starker Beladung oder Anhängerbetrieb punkten.

  • Kurze Strecken: Für Fahrer, die hauptsächlich kurze Strecken zurücklegen (zum Beispiel für den Weg zur Arbeit), ist ein Dieselauto wahrscheinlich kein guter Deal. Die Einsparungen beim Kraftstoffverbrauch werden durch die höheren Anschaffungs- und Betriebskosten wahrscheinlich nicht ausreichend kompensiert.
  • Lange Strecken: Wenn man hingegen regelmäßig längere Strecken zurücklegt, kann der geringere Kraftstoffverbrauch eines Dieselautos erhebliche Einsparungen ermöglichen. Dies kann die höheren Anschaffungs- und Unterhaltskosten ausgleichen.
  • Schwere Lasten/Anhänger: Dieselautos sind bekannt für ihr hohes Drehmoment, was sie zu einer guten Wahl macht, wenn man regelmäßig schwere Lasten zieht oder einen Anhänger verwendet.

Die Umweltbilanz von Dieselautos

Dieselautos sind in den letzten Jahren unter Beschuss geraten wegen ihres hohen Ausstoßes an Stickoxiden, die zur Luftverschmutzung in Städten und zur globalen Erwärmung beitragen. Dies kann auch Auswirkungen auf die persönliche bilanz haben: In vielen Städten gibt es Fahrverbote für ältere Dieselautos, und die Tendenz geht dahin, diese Verbote auszuweiten. Außerdem ist es möglich, dass die Steuern für Dieselkraftstoff in Zukunft steigen, um den Ausstoß zu verringern.

Fazit: Lohnt sich ein Diesel 2015?

Ob ein Dieselauto eine gute Wahl ist, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab: Wie viel fährst du? Was für ein Fahrprofi bist du? Wie wichtig ist dir die Umweltbilanz deines Autos? Insgesamt lohnt sich ein Diesel wohl am meisten für Personen, die häufig lange Strecken fahren oder ihr Auto zum Ziehen schwerer Lasten verwenden. Wenn du jedoch nur gelegentlich fährst und meistens kurze Strecken zurücklegst, ist Es wahrscheinlich besser, bei einem Benzinauto zu bleiben or sich nach alternativen Antrieben wie Elektro- oder Hybridautos umzusehen. Letztendlich ist es eine persönliche Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muss, basierend auf den individuellen Umständen und Prioritäten.